Entdecken Sie Salento: die Gastronomie von Salento

img

Die typische regionale Küche von Salento ist bescheiden und einfach, dabei aber sehr nahrhaft und geschmackvoll. Sie spiegelt die vielen Kulturen wider, die diesen Landstrich bevölkert und unauslöschliche Spuren ihrer kulinarischen Kunst hinterlassen haben. Die Küche von Salento ist typisch mediterran und wird mit den Aromen und Geschmäckern des Meeres und des Festlandes verfeinert. Einige Gericht haben sehr antike Ursprünge, wie zum Beispiel die energiereichen getrockneten Feigen, die die römischen Hausfrauen ihren Männern mitgaben, oder die Puccia und die Uliata, kleine Brote, die mit schwarzen Oliven oder auch mit Zwiebeln, Tomaten und etwas Chili belegt sind. Als Vorgericht werden Tagliatelle mit Kichererbsen zu "Ciciri e Tria", einem beliebten Gericht, das heute sehr geschätzt wird. Die gedrehten Tagliatelle mit einer Sauce aus Tomaten, Ricotta-Käse und Basilikum werden zu "Sagne 'ncannulate", die an die gewundenen Säulen von Verzierungen im Barockstil erinnern.

Orecchiette und Makkaroni (Minchiareddhri) sind ebenfalls sehr geschätzte und authentische Gerichte, die in Verbindung mit Gemüse oder Fleisch sehr schmackhaft sind. Für die Hauptgerichte hat das Fehlen von großen Viehzuchtbetrieben die Fantasie der Hausfrauen beflügelt, die leckere Fladenbrote aus Kartoffeln und Quark mit Gemüsefüllung (Pitte) erfunden haben.

img
img

Die Turcinieddhri, kleine Involtini-Röllchen mit einem Innenleben aus Lammfleisch und gewürzt mit Kräutern, gehören zu den ältesten und charakteristischsten Gerichten der Küche von Salento. Die Notwendigkeit für ein energiereiches Essen in einer sehr kurzen Mittagspause während der mühsamen Landarbeit zwang die Bauern dazu, einfache, schnell zu verzehrende Lebensmittel mit sich zu führen, wie getrocknete Feigen und Hülsenfrüchte und "Frise" aus Gerste (Weizen war den Herrschaften vorbehalten), eine Art Zwieback, den man, nachdem man ihn in Wasser eingeweicht hatte, mit Tomaten, Öl, Rucola und Oregano belegen konnte. Die Taieddhra ist schließlich der Triumph der kulinarischen Vielfalt von Salento: sie besteht aus Zucchini, Kartoffeln, Artischocken, Zwiebeln, Tomaten und schwarzen Miesmuscheln.

Purceddhruzzi und 'Ncarteddhrate sind das typische Weihnachtsgebäck und bestehen aus süßem Teig, der zu Bällchen oder in Rosen gewickelte Streifen geformt und mit Anesini (Anisflocken) und Honig verfeinert werden. Jede Mahlzeit wird von zwei Produkten der tausendjährigen Geschichte begleitet, Wein und Olivenöl, dem flüssigen Gold, das hier einen angenehmen und einladenden Geschmack und Duft erlangt.

img